„Warum muss man den Ankerlift denn üben?“

Heute wurden wir  von den Lehrern um 7:00 Uhr geweckt. Dann ging es um 7:30  zusammen zum Frühstück.

Anschließend bekamen wir eine Stunde Zeit, um uns fertig zu machen für das Skifahren. Es wurde viel Sonnencreme eingepackt, da das Wetter sehr sonnig und warm war.. Nachdem wir uns alle um 8:30 Uhr versammelt hatten, um zur Skibushaltestelle zu laufen, teilten wir uns in neun Gruppen auf und es ging auch schon los. Nach ca. zwei Minuten Busfahrt kamen wir am Skidepot an. Anschließend wurden wir  alle mit Skier, Skistöcke und Skischuhe ausgerüstet, dann ging es los!

Die meisten haben es gut hinbekommen, dennoch hatten manche Schwierigkeiten. Wir machten viele verschiedene Übungen wie zum Beispiel:

Kurven fahren, bremsen, Gleichgewicht auf Skiern halten,…

Den Ankerlift haben alle als Fortbewegungsmittel, um auf die Skipiste zu gelangen, benutzt. Die Fortgeschrittenen waren in einer Gruppe mit Herrn Fels oder Frau Schneeberger.. Die Gruppe von Frau Schneeberger ist mit der Gondel nach ganz oben gefahren.

Insgesamt hatten viele sehr viel Spaß und freuen sich auch den nächsten Tag.

Die Anfänger kamen ca. um 15.00 Uhr in der Herberge an, die meisten Fortgeschrittenen folgten um ca. 16.00 Uhr.

Nachdem wir in unsere Zimmer gegangen waren, duschten sich die Kinder nacheinander  und warteten auf das Abendessen.

Zum Abendessen gab es Reis mit Fleisch und zum Nachtisch gab es Bananenkuchen.

Um 19.00 Uhr war unsere zweite Vollversammlung in der Herberge, wir haben viele Regeln und Programme für die kommenden Tage besprochen.

 Liebe Grüße an Mia, die leider nicht mitkommen konnte 🙁

(Gute Besserung)

Von: Elisa, Aylin, Sophia, Nele, Fiona, Nicola, Alexandra, Amelie, Hanna, Myleah und Hannah (7A)